Samstag, 30. Mai 2015

Rezension- Emilys Geheimnis

Hallo ihr Lieben und herzlich willkommen zu einer neuen Rezension. Heute stelle ich euch das Kinderbuch ,, Emilys Geheimnis'' vor.. Ich wünsche euch viel Spass ;)).







Titel: Emilys Geheimnis
Autor: Liz Kessler
Verlag: Fischer KJB
Einband: Hardcover/ Softcover
Seitenanzahl: 256 Seiten
Preis: € 9.00 [D]





















Emily lebt mit ihrer Mutter auf einem Segelboot am Meer, aber sie war noch nie im Wasser. Als sie endlich, in der 7. Klasse, einen Schwimmkurs besuchen darf, fühlt sie sich wie in ihrem Element – aber da ist auch ein seltsames Ziehen in den Beinen. Als sie nachts heimlich schwimmen geht, passiert es: Emily wird zu einem Meermädchen! Im Reich der Meermenschen lernt sie Shona kennen, die ihre beste Freundin wird. Zusammen begeben sich die beiden auf die Suche nach Emilys Vater, der seit vielen Jahren in Neptuns Gefangenschaft sitzt. Mit Shonas Hilfe und viel Mut kann Emily ihren Vater befreien. (Quelle: www.amazon.de)




Ich finde das Cover total schön. ((Da ich sowieso schon diese Fabelwesen sehr mag, aus den Serien H2O ( vielleicht kennt ihr die Serien..? )). Das Cover ladet einen schon in eine umwerfende Unterwasserwelt ein, aus der man nicht mehr auftauchen will. Mit den kleinen Fischen und dem Seestern mit dem süssen Lächeln auf dem Cover, sieht es einfach noch viel schöner und kinderfreundlicher aus.

Liz Kessler hat einen total schönen Schreibstil, der sehr flüssig und leicht zu verstehen ist. Aber es gab einfach einige Teile da hätte die Autorin ruhig ein bisschen mehr ins Detail gehen können.

Emily war eine sehr liebenswürdige Hauptprotagonistin, da sie nicht gerade so viele Freunde hatte, tat sie mir um so mehr leid. Als sie dann erkannt hatte, dass sie zu 50 % eine Meerjungfrau ist, war das zuerst ein bisschen absurd für sie, aber als sie in den darauffolgenden Tagen Shona kennen lernte, war das einfach nur das beste Gefühl für sie, endlich jemanden zu finden, der sie akzeptiert.
Shona ist eine Meerjungfrau und zeigt Emily die Geheimnisse der Unterwasserwelt. Als Leser taucht man ebenfalls mit den Beiden mit, und erfährt mehr was sich in den Tiefen des Ozeans abspielt. 
Emilys Mutter war mir nicht ganz so sympatisch wie die Beiden anderen Protagonisten, ich fand sie für ihr Alter ein bisschen zu leichtsinnig, denn sie stürzte sich in Abenteuer, die eigentlich nicht so für sie gedacht waren.

Was ich aber auch ein bisschen schade fand ist, dass das Ende nicht so gut umgesetzt worden war. Es ging einfach viel zu schnell von einer Szene zu anderen. Meiner Meinung nach hätte man den Schluss ein bisschen besser ausbauen können.

Aber alles in allem fand ich das Buch toll und ich freue mich schon auf die weiteren Abenteuer mit Emily.




Deshalb gebe ich dem Buch 3 lieb gemeinte Bücherwelten.



Ich wünsche euch viel Spass beim Lesen.




Kommentare:

  1. Hi:)
    Super Rezi! Ich hab das Buch geschenkt bekommen als ich klein war, leider ist es bis heute ungelesen, da ich erst mit 12 zum Lesewurm geworden bin und das Buch bis dahin schon längst aus meinem Kopf verbannt hatte. Aber nach deiner Rezi, sollte ich es wohl lieber suchen und endlich lesen^^
    Liebste Grüße
    Natalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)

      Ich bin auch erst so mit 13 zum Bücherwurm geworden.. ( Nachdem ich Julie Kagawas Bücher gelesen habe :D).
      Haha, dann rann an das Buch ;)).

      Liebe Grüsse
      Lesleys Bücherwelt

      Löschen